• Boule Club Achern e.V. 1999 -2019 feiert dieses Jahr sein 20 jähriges Jubiläum
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

LM und Quali Triplette am 01. und 02.06.2019 in Achern

Der Boule Club Achern e.V. richtete nach 2016 erneut die offene Landesmeisterschaft Baden-Württembergs in der Königsdisziplin, dem Triplette, aus. Wie schon 2016 war der Wetter,- oder Boule Gott der Veranstaltung wohl gesonnen. Allerdings war es zum Glück nicht so heiß wie 2016. Die Mitglieder des BC Achern bereiteten den Spielern erneut eine perfekte Anlage.

Der Arbeitseinsatz im Vorfeld und während des Turniers war, wie es man in Achern noch gewöhnt ist, wieder einmal vorbildlich. Dies ist sicherlich auch ein Grund, warum sich Spieler aus nah und fern auf der Anlage in Achern, die auch bei großer Hitze immer noch Schatten bietet, so wohl fühlen. Viele fleißige Helfer sind hier um das Wohlergehen der Spieler während und neben den Spielen bemüht.  Erfreut konnten die Mitglieder des BC Achern die folgende Aussage in petanque-aktuell.de lesen: „Der BC Achern gab sich alle Mühe, ein toller Gastgeber zu sein und meisterte diese Aufgabe mit Bravour. Tolles Essen wurde vor den Augen der Spieler höchst persönlich von den Gastgebern gekocht. Von Bärlauchnudeln bis zur asiatischen Wok-Pfanne war für jeden etwas dabei. Chapeau für einen rundum gelungenen Tag. Wir bedanken uns beim BC Achern!“

Die Turnierleitung übergab der Landesverband Ulrich Sapel, einem erfahrenen Mitglied des BC Achern, der wieder einmal sicher, umsichtig, schnell und fehlerfrei durch das Turnier führte. Gleichzeitig übernahm er noch die Aufgabe des Schiedsrichters, ab und an unterstützt von Thomas, soweit dieser in der Küche abkömmlich war.

Pünktlich um 10 Uhr startete das Turnier mit 73 Mannschaften aus den verschiedensten Landesverbänden, darunter Till-Vincent Goetzke, der mit André Skiba und Kai Bräutigam formiert war. Für die Equipe war jedoch schon in der ersten Runde Endstation. Auch mehr erhofft, hatte sich sicher die Mannschaft um Niclas Zimmer und Tehina Anania, die mit keinem geringeren als Robin Stentenbach equipiert war, der am Ende des Tages für lediglich 3 Spiele nach BaWü reiste. "Zu früh" traf man auf Testas, Jankowski und Härter. 

Verdienter Landesmeister wurden nach einem unheimlich starken Auftritt über den ganzen Tag Verena Gabe, Leon Gotha-Jecle und Daniel Orth. Über den ganzen Tag gab das Team nur ganze 11 Punkte ab. Kaum eine Fehlkugel des Teams über den gesamten Tag. Auch das Trio Testas/ Jankowski/ Härter hatte mit 2:13 im Halbfinale das Nachsehen. 
Selbst die Finalgegner Sascha Koch, Lara Koch und Jannik Schaake wurden deutlich mit 3:13 geschlagen. 

Für Leon Gotha-Jecle ist dies sein erster Gewinn einer Landesmeisterschaft im Herrenbereich. Für Daniel, der Zweite, nach über 13 Jahren (Doublette 2006). Auch Verena reiht sich nun neben Damen-Titeln in die Liste der Gewinner ein


Ergebnisse:
1. Platz Verena Gabe/ Daniel Orth/ Leon Gotha-Jecle
2. Platz Lara Koch/ Sascha Koch/ Jannik Schaake
3. Platz Philippe Jankowski/ Jean-Luc Testas/ Daniel Härter
3. Platz Dominique Van Thuong/ Nadir Teskale/ Philippe Lasjaunas

Am Sonntag, den 02.06. folgte auf die LM die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Das Wetter in Achern war auch hier noch perfekt und so konnte das Turnier zügig durchgeführt werden. Um13:30 Uhr standen alle Qualifikanten fest. Wir gratulieren allen qualifizierten und wünschen viel Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Pyrmont.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch allen Helfern des BC Achern, sowie auch den anwesenden Spielern, die sich sportlich und fair über die 2 Tage verhielten.

Einzige Anmerkung: Die Jury gestattete einem Team aus Stuttgart den Wechsel eines Spielers (der an diesem Tag noch nicht spielte) weil er aus nicht vorhersehbaren Gründen an seinen Arbeitsplatz (in der Altenpflege) nach dem Ausfall eines Kollegen zurück musste um die Pflege der Menschen zu gewährleisten. Eine solche Situation sollte und dürfte bei anderen anwesenden Spielern keine Diskussionen auslösen. Ich denke auch dies zählt zu FAIR PLAY.

Thomas Müller,                                                                                                                                                                                                                                                        Sportwart BC Achern

Die 3. Mannschaft - ohne das nötige Glück

Optimistisch starteten wir in den 2. Spieltag der Kreisliga 1. Austragungsort war Rastatt.  Erster Gegner war diesmal der BC Ersingen. Wir konnten ein Triplette erfolgreich gestalten und gingen ausgeglichen in die Doublette-Spiele. Recht sicher und routiniert wurden 2 Doublette gewonnen, so daß hier ein Gesamtsieg mit 3:2 zu Buche Stand.

Die zweite Begegnung des Tages bescherte uns als Gegner die Boulekollegen aus Beiertheim. Trotz recht gutem Beginn mussten wir uns bei den Triplettes knapp geschlagen geben. Dann machte uns ein Unwetter einen dicken Strich durch die Rechnung. Alle Plätze standen in kürzester Zeit unter Wasser. Dadurch waren wir gezwungen in die Halle auszuweichen. Dies wiederum hatte zur Folge, daß wir mit den Platzverhältnissen, bis auf Axel und Heike, überhaupt nicht zurecht kamen.  Am Ende des Tages stand nun eine 1:4 Nederlage.

Der dritte Spieltag führte uns nach Oberhausen. Bei besten Bedingungen bezüglich Platz, Bewirtung und Wetter waren unsere Gegner die Boule-Freunde aus Brötzingen und Rüppur. An diesem Tag fand kaum einer seine gewohnte Tagesform. Die rühmliche Ausnahme wieder einmal unser Axel. Taktische Fehler kamen hinzu und ruckzuck war die erste Begegnung gegen Brötzingen mit 2:3 verloren. Für das Match gegen Rüppur haten wir uns Besserung gelobt. Es gelang auch ein Sieg im Triplette, sodaß wieder die Doublettes entscheiden mussten. Wie schon erwähnt gewannen Axel mit Partner Helmut recht souverän ihr Match. Hans und Karl-Heinz boten eine passable Leistung, mussten aber die Klasse einer Gegnerin neidlos anerkennen. Sie holte quasi im "Alleingang" den Sieg für ihre Mannschaft. Unser drittes Doublette konnte sogar einen 9:3 Rückstand zu einer 12:9 Führung umwandeln. Den Sieg vor Augen mussten Christa und Franco mit ansehen wie dem Gegner mit einem total verkorksten Wurf 4 Punkte auf einen Schlag gelang. Es passte zu diesem verlorenen Tag. Alle Hoffnung auf Besserung setzen wir nun auf unsere "Heimspiele" in der Illenau in Achern.

Karl-Heinz

20 Jahre Boule Club Achern e.V.

Boulezeiten

Anfahrt / Wegweiser zum Bouleplatz

Montag: ab 17:00 Uhr
Mittwoch: ab 14:00 Uhr
Freitag: ab 18:00 Uhr
Samstag: ab 15:30 Uhr
Sonntag: ab 15:30 Uhr


Gäste sind jederzeit herzlich willkommen

Bouleplatz

BC Achern Boulodrom


Karl-Hergt-Straße 16

77855 Achern


Spielzeiten beim BC Achern

Montag: ab 17:00 Uhr
Mittwoch: ab 14:00 Uhr
Freitag: ab 18:00 Uhr
Samstag: ab 15:30 Uhr
Sonntag: ab 15:30 Uhr

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen

BCA Kontakt

Postanschrift

Boule Club Achern e.V.
Rennwiese 26
77855 Achern


1. Vorstand

Herr Franz Rauch
Rennwiese 26
77855 Achern
tel: 0 78 41 / 7 01- 0
mobil: 0173 / 2 70 91 06
mail: sport@bc-achern.de


2. Vorstand

Herr Ulrich Sapel
Tulpenweg
77880 Sasbach
Tel: 07841 66 7808
Mobil: 0152 216 51144

Sportwart

Sportwart

Herr Thomas Müller,
Hohlbäumle 6,
77704 Oberkirch
Tel. 07805 5658
Mobil: 0175 590 9460

sport(@)bc-achern.de.

Boule & Pétanque

Boule - zu deutsch Kugel - bezeichnet verschiedene Kugelspiele. Die bekannteste und populärste Variante ist das Jeux de Boules oder Pétanque.

Pétanque ist ein dem Boule-Spiel zugeordneter Präzisionssport. Dabei versuchen zwei Mannschaften, eine bestimmte Anzahl von Kugeln so nahe wie möglich an eine vorher ausgeworfene Zielkugel zu werfen. Im Wettkampf stehen sich jeweils drei Spieler (Triplette), zwei (Doublette) oder nur einer (Tête-à-tête) gegenüber. Pétanque wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Südfrankreich erfunden. 1959 fand die erste Weltmeisterschaft in Belgien statt. 1963 wurde in Bonn der erste Petanque-Club Deutschlands gegründet.