Baden online Regionalsport
Achern

Neue Titelträger holten Rückstand auf

Autor: red
Lesezeit < 1 Minute
10. Oktober 2016
Ähnliches Foto

© Bouleclub Achern

Erstmals wurde Regina Müller (Achern 4) mit Ramona Jung (Achern 1) Vereinsmeisterin beim Boule-Club Achern. Nach einem hohen Rückstand (4:11) holten die beiden Damen Punkt um Punkt auf und verließen mit 13:11 Punkten als Siegerinnen vor Heike Rammel und Peter Malze das Spielfeld. Den dritten Platz sicherten sich Helmut Lohmüller und Peter Kaltenecker (beide Achern 3). Im B-Turnier siegten Michael van Daalen und Katrin Rammel gegen Volker Krause-Akelbein und Ingeborg Reiling. Patrick Jung und Oscar Schmid errangen die Bronzemedaille.

Baden online Regionalsport
Achern

Meisterschaft beendet Vereinsjahr

Autor: red/nr
Lesezeit 2 Minuten
05. November 2018
Die Gruppe der Ambulanten Wohnangebote der WDL mit Geschäftsführer Harald Unser (links vorne), Standortleiterin Regina Vollmer, Sarina Dengler und Jana Weber sowie Helga Zirngiebl und Irmgard Streif vom Boule Club Achern hatten viel Spaß beim gemeinsamen Boule-Spielen.

Die Gruppe der Ambulanten Wohnangebote der WDL mit Geschäftsführer Harald Unser (links vorne), Standortleiterin Regina Vollmer, Sarina Dengler und Jana Weber sowie Helga Zirngiebl und Irmgard Streif vom Boule Club Achern hatten viel Spaß beim gemeinsamen Boule-Spielen. ©Boule-Club

Bis in den Herbst hinein von der Sonne verwöhnt, reihte sich beim Boule-Club Achern ein Höhepunkt an den nächsten.

Traditionell wird im Spätjahr ein neues Doublette-Team (Zweiermannschaft) zum Clubmeister gekrönt. Über eine Reihe von Qualifikationsturnieren hinweg lösen die Mitglieder des Vereins ihre Startberechtigung für den Endspieltag, der als Sommerfest gefeiert wird. 

Teamfähigkeit zählt

Bei diesem besonderen Turnier zählt nicht allein die spielerische Qualität. Wer erfolgreich sein will, muss vor allem auch eine besondere Teamfähigkeit an den Tag legen. Denn in jedem Spiel bekommt man einen neuen Partner zugelost, mit dem man gegen ein anderes Zufallsteam antritt. 

In diesem Jahr ist dies Irmgard Streif und Dieter Reinhold am besten gelungen. Im Endspiel besiegten sie das Team Josef Doran und Hans Ebert, der damit seinen Titel ganz knapp nicht verteidigen konnte. Der Boule-Club Achern ist bekannt dafür, auch gesellige Veranstaltungen mit Gelegenheitsboulern zu organisieren.

Regelmäßig im Sommer besuchen bereits die Mitglieder der Behinderten Initiative den Bouleplatz. Auch am jährlichen Ferienprogramm der Stadt Achern und der Gemeinde Sasbach beteiligt sich der Club seit Jahren. 

Die sonnigen Herbsttage haben nun auch die Ambulanten Wohnangebote der Werkstatt der Lebenshilfe Achern genutzt und waren zu Gast auf dem Spielgelände in der Illenau. Hier lernten die Bewohner und Betreuer den spielerischen Umgang mit den metallenen Kugeln kennen. Mit sichtlicher Freude ließen sie unter der Anleitung der Clubmeisterin Irmgard Streif und Helga Zirngiebl die silbernen Boulekugeln rollen und klackern. Begeistert von diesem Tag wurden bereits die Weichen für weitere Boulenachmittage im kommenden Jahr gestellt. 

Boule ist cool - Projekttage der Robert-Schumann Realschule in Achern

19.10.2015

Von: Thomas Müller

Boule ist cool

- Projekttage Robert Schumann Realschule beim Boule-Club Achern  Bildergebnis für ulrich sapel

20 Schüler der Klassen 6-9 meldeten sich zu dem Projekt Boule an. Von Dienstag 21.- Donnerstag 23.07. trafen sich die Schüler und Schülerinnen mit Inge Morlock, die das Projekt begleitete, auf dem schönen Gelände des BC Achern in der Illenau. 

Ulrich Sapel  und seine Helfer Volker Krause-Akelbein und Claudia Müller begrüßten die Schüler und Schülerinnen und zeigten ihnen wie die Eisenkugeln zu halten und zu spielen sind.

Auf einem bereits durch Ulrich hergerichtetem Parcours konnten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Übungen, bei denen die Technik im Werfen der Kugeln geübt werden konnte, ausführen.  Dabei galt es zum einen verschiedene Techniken anzuwenden, zum anderen Entfernungen abzuschätzen und mit den Kugeln einen bestimmten Zielkreis (Donné) zu treffen.

So musste zum Beispiel in einer Übung die Kugel in einen Autoreifen geworfen werden, in einer anderen musste die Kugel geradeaus durch einen Tunnel/Gasse  Richtung dem Schweinchen gespielt werden.  Das anspielen der eigenen Kugel wurde geübt, wie auch das rausdrücken einer gegnerischen Kugel. Das liegenbleiben der Kugel innerhalb eines definierten Feldes ebenso wie das wegschießen einer Kugel von einem Balken herunter, oder der "Sau"-wurf auf eine Klingel waren weitere Übungen. Die meisten Jugendlichen gingen mit Eifer und Elan zu Werke. Im Anschluss an den Übungsparcours durften sie gegeneinander in Teams antreten und die ersten Partien spielen.  Auch hier wurde mit Eifer und Konzentration gespielt was in teilweise sehr knappen Ergebnissen sichtbar wurde.

Am Mittwoch wurden die Jugendlichen von Sportwart Thomas Müller begrüßt und unterrichtet. Hierbei wurde er wiederum von Volker Tag unterstützt.

Die Schüler und Schülerinnen erhielten zuerst jeweils einen Flyer über allgemeine Informationen über den Boules-Sport, sowie den Trainingszeiten im BC Achern und den gültigen Spielregeln, sowie ein Comic, das die Spielregeln ebenfalls darstellt. Danach wurden wieder Übungen an dem neu aufgebauten Parcours absolviert. Neu dabei auch einige Schießübungen, bei den Kugeln weg-, oder von einem Balken herunterzuschießen waren. Dieses Mal waren alle Jugendlichen mit Freuden dabei. Nach den Übungen wieder einen Spielrunde und einige Schülerinnen gestalteten ein Plakat über Boule.

Für den Donnerstag hatte sich Thomas wieder etwas Neues überlegt. Er baute einen Parcours auf, bei welchem die Meistern Übungen der vergangen 2 Tage zu wiederholen waren. Das Besondere daran war, dass der Parcours als "Olympiade" gespielt werden musste, das heißt die Jugendlichen bekamen Punkte je nach Erfolg der einzelnen Übungen. Bei den anschließenden Spielen spielte immer ein Spieler(in) mit den meisten Punkten mit einem Spieler(in) mit den wenigsten Punkten in einem Team. So wurden wieder spannende Spiele mit Ehrgeiz gespielt. Zwischendurch stärkten sich die Jugendlichen bei einem selbst zubereiteten Picknick.

Gegen Mittag gingen die Projekttage zu Ende. Die Schüler und Schülerinne  mit ihrer Lehrkraft Inge Morlock bedankten sich beim BC Achern mit einem Präsent für die freundliche Aufnahme und die Gestaltung der Projekttage.

Thomas Müller bedankte sich wiederum bei den Schülern(innen) und Frau Morlock und lud die Jugendlichen jederzeit auf weitere Trainingszeiten und zum Spielen auf der Anlage des BC Achern ein. Eine regelmäßige Wiederholung der Projekttage würde er begrüßen und wünschte sich regelmäßigen Kontakt zur Schule.

Am Freitag stellten die Jugendlichen das Projekt dann an der Schule vor. Dort wurde zu diesem Zweck auch eine Boulebahn eingerichtet.

Großer Preis von Achern am 10.10.2015 - Bericht und Ergebnis

Von: Ulrich Sapel

Doppelter Podestplatz für Yann Savry

Mit zwei Siegen blickt Yann Savry auf erfolgreiche Turniere in Achern zurück. Zunächst konnte er mit seinem Partner Patrice Winkler (BC Gernsbach) das zum zweiten Mal ausgetragene Oktoberfest und Haxen-Turnier für sich entscheiden.

Als es eine Woche später auf dem Boulegelände in der Illenau um Ranglistenpunkte ging, hatte er wieder die Nase vorn. Diesmal equipiert mit seinem Bruder Stephane (Marsannay la Cote, F) und Jose Da Silva (Chenove, F).

Im Jahresverlauf hatten sie gemeinsam für die FT Freiburg den dritten Platz in der Pétanque Bundesliga ereicht. Nun standen sich Yann Savry und Dieter Zimmer unter Flutlicht im Finale um den Großen Preis von Achern gegenüber. Dieter hatte sich mit dem Seriensieger Olivier Willmann (Strasbourg) und Johannes Hirte (BC Stuttgart) zusammengetan. Schon im vergangenen Jahr hatten sich Dieter und Olivier bereits für dieses Turnier gefunden und erreichten auch 2015 wieder das Finale. Aber es fehlten auch wieder die beiden letzten beiden Punkte um erstmals in dieser Formation siegreich zu sein.

Die noch zahlreich anwesenden Zuschauer sahen ein spannendes und interessantes Spiel mit würdigen Finalteilnehmern.

In den Halbfinals gewannen die späteren Sieger gegen ein Team aus Niedersalbach (Saarland) mit Thierry Nava, Alex Baumann und Micka Kasper.

Im anderen Halbfinale hatten es Dieter, Olivier und Johannes mit Verena Gabe und Daniel Orth (beide BC Schwetzingen) mit Philipp Schatz (BC Eisingen) zu tun.

Mit 38 Mannschaften traten zwei Teams mehr an, als es im vergangenen Jahr waren. Ruhiges Herbstwetter mit wärmender Sonne am Nachmittag bescherte den Teilnehmern und dem ausrichtenden Verein ein hochklassiges und attraktives Turnier.

Ulrich Sapel

Baden online Regianalsport
Aufstieg in die Baden-Württemberg-Liga

Boule-Club Achern träumt von der Bundesliga

Autor: Ulrich Sapel
Lesezeit 2 Minuten
15. September 2018

Das Aufstiegsteam von links: Trainer Bernd Wormer, Nourredine Merraouch, Markus Becher, Patrick Béton, Dieudonné Duffrin, Nelson Anania, Ramona Jung, Martin Hengstmann, Tehina Anania und Gaby Pepin. ©Ulrich Sapel

Als die letzten Kugeln im sonnengefluteten Sand ausgerollt waren, stand den Aktiven des Boule-Club Achern pure Freude ins Gesicht geschrieben. Alle vier im Ligabetrieb gestarteten Mannschaften haben die hohen Erwartungen und selbstgesteckten Ziele erfüllt.
 

Das Team BC Achern I konnte nach dem Aufstieg in der Regionalliga mit einem Durchmarsch alle Ligakonkurrenten hinter sich lassen. Es wird in der kommenden Saison in der Baden-Württemberg-Liga starten. Das ist die zweithöchste deutsche Spielklasse.
Furios startete die Mannschaft in die Saison und kehrte von allen Spieltagen mit Bestergebnissen nach Hause zurück. Nach neun siegreichen Begegnungen stand das Team um Tehina Anania bereits vor dem letzten Spieltag in Freiburg uneinholbar an der Spitze der Tabelle. 
Alle Favoriten waren geschlagen worden und auch die vorletzte Begegnung gegen Gutach wurde mit 5:0 gewonnen, bevor es zum Abschluss gegen Ötisheim doch noch die einzige Niederlage gab. Wesentlich zum Erfolg dieser Mannschaftsleistung trug bei, dass erstmals das Team von einem externen Coach begleitet und betreut wurde. So konnten sich alle eingesetzten Aktiven auf ihre Begegnungen konzentrieren, während Bernd Wormer und Reto Berner von der Boule-Schule Nesselbach von außen die Taktik, Aufstellung und Auswechslungen bestimmten. 
Da es in dieser Liga eine Mixed-Verpflichtung gibt, mussten die beiden Damen des Teams in allen Begegnungen eingesetzt werden. Ramona Jung hat dabei die höchste Spielzeit der gesamten Mannschaft absolviert. Nach diesem Erfolg träumt  mancher im 20. Vereinsjahr vom Aufstieg in die Bundesliga.
Die Mannschaft Achern II erreichte in der Abschlusstabelle den vierten Rang und kann für ein weiteres Landesliga-Jahr planen.  

Bouleplatz

BC Achern Boulodrom


Karl-Hergt-Straße 16

77855 Achern


Spielzeiten beim BC Achern

Montag: ab 17:00 Uhr
Mittwoch: ab 14:00 Uhr
Freitag: ab 18:00 Uhr
Samstag: ab 15:30 Uhr
Sonntag: ab 15:30 Uhr

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen

BCA Kontakt

Postanschrift

Boule Club Achern e.V.
Rennwiese 26
77855 Achern


1. Vorstand

Herr Franz Rauch
Rennwiese 26
77855 Achern
tel: 0 78 41 / 7 01- 0
mobil: 0173 / 2 70 91 06
mail: sport@bc-achern.de


2. Vorstand

Herr Ulrich Sapel
Tulpenweg
77880 Sasbach
Tel: 07841 66 7808
Mobil: 0152 216 51144

Sportwart

Sportwart

Herr Thomas Müller,
Hohlbäumle 6,
77704 Oberkirch
Tel. 07805 5658
Mobil: 0175 590 9460

sport(@)bc-achern.de.

Boule & Pétanque

Boule - zu deutsch Kugel - bezeichnet verschiedene Kugelspiele. Die bekannteste und populärste Variante ist das Jeux de Boules oder Pétanque.

Pétanque ist ein dem Boule-Spiel zugeordneter Präzisionssport. Dabei versuchen zwei Mannschaften, eine bestimmte Anzahl von Kugeln so nahe wie möglich an eine vorher ausgeworfene Zielkugel zu werfen. Im Wettkampf stehen sich jeweils drei Spieler (Triplette), zwei (Doublette) oder nur einer (Tête-à-tête) gegenüber. Pétanque wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Südfrankreich erfunden. 1959 fand die erste Weltmeisterschaft in Belgien statt. 1963 wurde in Bonn der erste Petanque-Club Deutschlands gegründet.